Musikkapelle Marktschellenberg
Musikkapelle Marktschellenberg

Die Geschichte der Musikkapelle Marktschellenberg

Gegründet wurde die Musikapelle Marktschellenberg im Jahre 1885.

Leider gibt es aus dem Gründungsjahr und fünf weiteren Jahren danach keine genauen Aufzeichnungen.

Belegt sind erste Auftritte bei einem Ball (1885) und einer Hochzeit 1886.

Anfang der 1890er Jahre wurde eine zweite Kapelle gegründet, die sich aber 1894 wieder auflöste.

Erster Kapellmeister war Josef Kaltenbacher vom Neuhäusl in Scheffau.

Ab Herbst 1898 übernahm für lange Jahre nach Beendigung seiner Militärzeit ADOLF DUFTER als Kapellmeister die Musikkapelle.

In den Jahren 1912/13 wurde nochmals eine Kapelle gegründet, die sich die "Stoana-Musi" nannte und deren Mitglieder ausschließlich in der Gnotschaft Ober- und Unterstein beheimatet waren, nach kurzer Zeit aber ebenfalls wieder aufgelöst wurde und einige Mitglieder zur Musikkapelle Schellenberg wechselten.

Adolf Dufter gründete 1909 auch die Musikkapelle Ramsau und 1922 eine in Bischofswiesen, die aber nur 6 Jahre bestand.

Absoluter Höhepunkt war 1936 eine Werbefahrt zusammen mit Trachtenverein und Singschule zur Int. Funkausstellung in Berlin.

Der 2. Weltkrieg unterbrach den Idealismus der Musiker und nach einer letzen gemeinsamen Musikprobe am 24.08.1939 mussten viele in den Kriegsdienst ziehen. Zwei der Kameraden kehrten nicht mehr in die Heimat zurück. Während des Krieges war es nur in Quartettbesetzung möglich, bei den unzähligen Kriegermessen und - soweit sie überhaupt stattfinden durften - kirchlichen Feiern zu spielen.

Mit ungebrochenem Idealismus begann Adolf Dufter im Herbst 1945 wieder mit der Probenarbeit. Über 54 Jahre leitete er somit die Geschicke der Kapelle bis zu seinem Tod im September 1952.

Sein Nachfolger wurde Adolf Dufter, bevor Siegfried Stocker im Jahr 1965 die Leitung der Musikkapelle übernahm. Der große Idealismus und das musikalische Können von Sigi Stocker machte aus der Musikkapelle das, worauf sie heute stolz zurückblicken kann. Im Juli 1985 durfte die Kapelle das 100-jährige Bestehen feiern. Ein unvergessliches Erlebnis war für alle Musikerinnen und Musiker sowie für den gesamten Ort das 125-jährige Bestehen mit zwei großen Festtagen am 26. und 27. Juni 2010.

 

Ein ausführlicher geschichtlicher Überblick ist in der Festschrift zum 125-jährigen Gründungsjubiläum enthalten, die über unsere Kontaktadresse erhältlich sein. Die detaillierte Auflistung der Kapellmeister im Laufe der Geschichte finden Sie in einem extra Link Die Kapellmeister.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikkapelle Marktschellenberg